Sparen zu welchem Preis?

Dieses Land ist eins der Reichsten in der Welt und gibt im Verhältnis hierzu am wenigsten für die Bildung seiner Kinder & Jugendlichen aus. Der Grossteil des Geldes versickert auf den Verwaltungsebenen der EU, des Bundes, der Länder und zuletzt der Kommunen.

  • HOME
  •      
  • WIDERSTAND BERLIN

Dein Foto hier!

1. mach ein Foto von deiner Einrichtung
2. Text verfassen über deine Einrichtung
3. Schick es mir per Mail zu
meine E-Mailadresse findest du unter Kontakt

News 2

Schuld und Sühne
Beim Bankentribunal an der Berliner Volksbühne wurde drei Tage lang über Ursachen, Folgen und Verantwortliche der Finanzkrise diskutiert

Von Frank Brunner
Quelle: junge Welt

Das Urteil ist gesprochen!
Schuldig im Sinne der Anklage … Die fünf Richterinnen und Richter beim Bankentribunal haben heute ihr Urteil verkündet. Demnach tragen die angeklagten Regierungen erhebliche Mitverantwortung sowohl für den Ausbruch als auch für die mangelhafte Bearbeitung der Bankenkrise. Auch die Finanzinstitutionen sind keineswegs nur „Getriebene der Märkte“, sondern haben ihre gesamtwirtschaftliche Verantwortung zugunsten des eigenen Profitstrebens grob vernachlässigt.
Das vorläufige Urteil auf der Seite von attac: klick

Polizeieinsatz im Jenseits
Das leer stehende Café Jenseits am Kreuzberger Heinrichplatz wird kurz in Umsonstladen verwandelt. Polizei nimmt drei der Aktivisten fest. Die kritisieren Härte des Einsatzes.

von Sebastian Heise
Die Besetzer wandten sich in einer Erklärung dagegen, dass immer mehr Menschen mit geringen Einkommen den Kiez verlassen müssten: „Alteingesessene Betriebe mit Angeboten, die auch für Menschen mit wenig Geld erschwinglich waren, werden zugunsten von teuren Geschäften und Restaurants, die sich an eine Kundschaft mit hohem Einkommen wenden und auch entsprechend mehr Miete zahlen können, verdrängt.“
Quelle: taz.de

Veranstaltungshinweis
Fachtag von ver.di Berlin zu Steria Mummerts „Jugendamt der Zukunft“
GPS anders!

G
emeinwohlorientiert – Präventiv- Solidarisch
Am 4. November 2009 haben wir uns erstmalig im größeren Kreis mit dem Gutachten von Steria Mummert Consulting zur Zukunft der Jugendämter befasst. Damals stellten wir fest, dass sich die Aufgaben der zukünftigen Jugendämter reduzieren sollen: Gewähren, Planen, Steuern!
Das entspricht nicht unserem Verständnis von sozialer Arbeit, die verabschiedete Resolution macht das deutlich.

Wie versprochen bleiben wir am Thema dran und laden zur nächsten Veranstaltung –diesmal ganztägig – ein:

Mittwoch, 5. Mai 2010, von 9 – 17 Uhr in der ver.di-Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin Raum Aida/Othello
Anmeldungen formlos unter: 030/8866-5356 oder per email sabine.kraemer@verdi.de
(Die Einladung für die Dienstbefreiung folgt dann umgehend.)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Wichtige Terminewichtige Termine

 

LETZTEBEITRÄGE

DASARCHIV

LINKLOVE

LETZTEKOMMENTARE

MEISTKOMMENTIERT

1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau1. Berlinweite Demonstration gegen den Sozialabbau
Deine Fotos hier! Erstellt euch dazu einen kostenlosen Account auf Flickr.com und ladet dort eure Fotos hoch. Und verseht sie mit den Tag widerstand-berlin. Und ein paar Stunden später werden dann auch eure Fotos hier auf www.WIDERSTAND-BERLIN.de gelistet. Solltet Ihr dazu fragen haben dann nehmt mit uns Kontakt auf.